Who´s Afraid of Red, Yellow and Blue?

 

Im Rahmen der Baden-Württembergischen Heimattage 2011 wurden im Stadtzentrum von Bühl 4 Ampeln installiert. An Standorten allerdings, an denen Ampeln verkehrstechnisch gesehen überhaupt keinen Sinn machen. Rechts und links des Gehweges, der durch den Stadtpark führt, im Eingangs- bereich der Sparkasse und schließlich, eher beiläufig, an einer Straßenlaterne am Rand des großen Platzes beim Bürgerhaus. Die Ampeln waren mehr als eineinhalb Monate im Dauerbetrieb und in der Ausgangsstellung immer auf Rot geschaltet. Bei Betätigung der Impulsgeber durch Passanten schalteten sie von Rot über Gelb weiter nach Blau. Die Dauer der Blauphasen variierte von Standort zu Standort jeweils von 15 Sekunden zu 2 Minuten oder -beim Bürgersaal- sogar 8 Minuten. Anschließend schalteten die Ampeln dann wieder über Gelb zurück nach Rot.